Wanderung durch die Schlucht der Ardèche

Wanderung durch die Gorges de l’Ardèche

Neben der Schlucht des Verdon gehört die Ardèche Schlucht zu den bekanntesten Schluchten in Südfrankreich und lässt das Herz des Wanderers höher schlagen.

Wanderung ardeche 5

Auch die Schlucht der Ardèche lässt sich durchwandern, allerdings gibt es hier keinen gut ausgebauten und gesicherten Wanderweg wie am Verdon. Stattdessen wartet das pure Abenteuer, denn auf der Tour muss man gleich zweimal die  Ardèche queren. Was allerdings nur in den Sommermonaten bei geringem Wasserstand möglich bzw. zu empfehlen ist.

Ardeche

Unsere Wanderung durch die Schlucht der Ardèche

Jetzt im Mai hat die Ardèche gut Wasser und uns ist das ganze Vorhaben zu viel des Abenteuers. Ganz verzichten wollen wir jedoch auch nicht und so wählen wir den unteren Teil der Schlucht und wollen die zehn Kilometer bis zur ersten Flussquerung bzw. zweiten je nachdem von, wo man kommt, gehen. Wir parken am Campingplatz in Sauze und der Einstieg in den weiß-gelb markierten Weg ist schnell gefunden. Zunächst geht es auf mehr oder weniger ebenen Wegen und Festplatten, die links und rechts mit reichlich Mohn und tollen anderen Blumen versehen sind, am Fluss entlang.

Mohn Ardeche

Wenig später wird der Weg erdig und führt durch eine Art Wald aus kleinen Bäumen und mannshohem Gebüsch hin und wieder sind einige größere Schritte und auch kleine Kletteranlagen notwendig, weil es auch hier immer mal wieder felsig ist.

Nach einiger Zeit lichtet sich das Grün und der Weg führt nun direkt zwischen dem Fluss und den ca 200 Meter hohen Felswänden entlang und wird auch immer felsiger. An einigen schwer passierbaren Stellen sind Haken befestigt die eine sichere Passage ermöglichten. Obwohl wir eigentlich nicht mehr wandern, sondern mehr oder weniger von einem Stein zum Nächsten kraxeln, genießen wir die herrliche Landschaft.

wanderung ardeche

Doch je weiter wir in die Schlucht vordringen, umso schwerer und gefährlicher werden die Passagen. Da über einige Festplatten Wasser läuft, haben sich hier Moose angesiedelt und verwandeln die Steine in eine wahre Rutschbahn.

Ardeche 2

Nach ca 5 km wird uns das ganze Unterfangen zu gefährlich und wir treten den Rückzug an, und obwohl wir denselben Weg zurückgehen, haben wir an vielen Stellen das Gefühl, hier noch nie gewesen zu sein.

Unser Fazit:

Der Weg lohnt sich, auch wenn man nicht durch die ganze Schlucht läuft. Wer dies jedoch vor hat, es gibt auf der Strecke eine Möglichkeit zum biwakieren, da jedoch die Plätze begrenzt sind und diese Möglichkeiten auch von vielen Kanuten genutzt wird sollte man sich hier vorher anmelden.

Weitere Infos zur Tour

Ein guter Ausgangspunkt um die Ardèche zu erkunden und obendrein noch ein nettes Dorf ist Vallon-Pont-d‘Arc . Hier gibt es zahlreiche Campingplätze und Hotelzimmer, sowie Anbieter von Kanutouren. Genaue Informationen zur ganzen Wanderung sind nur schwer zu bekommen. Da die Wanderung durch die ganze Schlucht vom Wasserstand abhängig ist solltest du dich in jedem Fall vor Ort in einem der vielen Outdooranbietern informieren.

Wie immer freue ich mich über einen Kommentar von dir. Warst du schon an der Ardèche und was hast du dort erlebt? Oder möchtest du sonst etwas loswerden?

Du möchtest meine Schreiberei unterstützen?

Dann nutze doch bei deiner nächsten Amazonbestellung einfach diesen Link (https://amzn.to/2HXn7oV). Dich kostet die Bestellung keinen Cent mehr und ich bekomme ein paar Cent dafür.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die folgende Prozedur ist lästig, wird aber von der DSVGO vorgeschrieben

*

Pflichtfeld, wenn du kommentieren möchtest.