Bei unseren Streifzügen durch das Bergische Land hat es uns mal wieder Richtung Wuppertal gezogen, und zwar zu einer Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz.

Was bitte ist ein Arboretum?

Ehrlich gesagt wusste ich das bisher auch nicht und das, obwohl es in Deutschland gut hundert dieser Dinger gibt und sogar mehr oder weniger direkt vor meiner Haustür. Also ein Arboretum ist eine Ansammlung verschiedenartiger Gehölze.

Das Arboretum Wuppertal ist übrigens das größte Arboretum in Deutschland. Hier stehen auf 250 Hektar exotische Bäume aus drei Kontinenten und werden auf ihre Umweltverträglichkeit und ihr Wachstum in unserer Klimazone untersucht.

Unsere Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz

Wir parken an der Bushaltestelle am Burgholz in der Küllenhahner Straße und starten unsere Wanderung durch das Burgholz gleich mit einem kleinen Pfad, dem wir bis zur ersten Kreuzung folgen. Unsere anfängliche Begeisterung wird bereits nach kurzer Zeit gebremst, denn wir stehen plötzlich auf einer Wanderautobahn. Es stellt sich jedoch schnell heraus, dass wir dem breiten Weg nur ein kleines Stück bis zum Zimmerplatz folgen müssen. Hier halten wir uns rechts und wandern vorbei an exotischen Bäumen auf einem kleinen Weg den Berg hinunter.

 

Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz 2

Kleiner Pfad zu Beginn der Tour

 

Unten angekommen folgen wir wieder für wenige Meter dem breiten Weg nach links und biegen bei der ersten Möglichkeit wieder links auf einen kleinen Pfad ab. Wir bewundern die exotischen Bäume, genießen den tollen Weg und biegen an der nächsten Möglichkeit wieder rechts ab. Nach ca. 300 Metern kommen wir wieder auf einen großen und auch asphaltierten Weg. Inzwischen sind wir aber nicht mehr enttäuscht, denn wir wissen, dass wir auf unserer Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz diese Wege immer nur kurz benutzen müssen. So auch dieses Mal und so gehen wir rechter Hand ein kleines Stück auf Asphalt, bis es nach kurzer Zeit links wieder auf einen urigen kleinen Pfad geht.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz 3

Exoten im Arboretum

Im Grunde geht es auf der ganzen Wanderung immer irgendwie im Zickzack und so langsam haben wir uns daran gewöhnt. Schließlich wollen wir ja die breiten Wege, nach Möglichkeit umgehen und so biegen wir bei der nächsten Gelegenheit gleich wieder rechts ab und laufen weiter den Berg hinunter. Unten angekommen, kommen wir wieder auf einen größeren und leider auch asphaltierten Weg.

Wir folgen dem Weg ein kurzes Stück nach links und schon nach wenigen Metern geht es erneut links ab auf einen naturbelassenen Kolbeweg. Wir folgen dem ausgeschilderten Wanderweg, bis es links wieder auf einen kleinen Pfad abgeht. Wir folgen dem Pfad den Berg hoch, halten uns bei der nächsten Gelegenheit rechts und kommen wieder auf den Kolbeweg. Wir halten uns links, überqueren den Langensiepen und biegen kurz dahinter erneut links auf einen tollen kleinen Pfad ab.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz 4

Kleiner Pfad, so wie ich ihn liebe

Im weiteren Verlauf unserer Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Buchholz wird es etwas unübersichtlich, da hier sehr viele verschiedene Wege kreuzen. Am besten behältst du dein Handy im Blick, bist du den Nollenhammer Weg gekreuzt hast und dich an die nächste Steigung machst, die mit 33 % nicht ganz ohne ist.

Wenn du dich am Berg zwei Mal leicht links hältst, kommst du an die Ausläufer von Cronenberg. Hier geht es auf einem Pfad den Berg hinunter bis du wieder an einen größeren Weg kommst. Hier hältst du dich zunächst links und dann rechts und an der nächsten Kreuzung läufst du einfach geradeaus weiter. Nachdem du zwei kleine Bäche überquert hast, stehst du wieder auf dem Nollenhammer Weg.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz 5

Pfad am Waldrand

Na kannst du noch folgen? Ich glaube, den Rest erspare ich dir und empfehle dir lieber einen Blick auf die Tour bei Komoot. So viel sei aber doch noch verraten, es geht auch im weiteren Verlauf abwechselnd über Wege und kleine Pfade und du musst bis zum Parkplatz auch noch einmal den Berg hoch.

Fazit zur Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz

Als Fan von kleinen Wegen und Pfaden kann ich die Tour natürlich nur wärmstens empfehlen. Etwas nervig fand ich den ständigen Blick auf das Handy, da eine Abzweigung die nächste jagt. Allerdings wird dieses Manko durch die tollen Wege mehr als ausgeglichen. Interessant fand ich auch das Arboretum. Die exotischen Bäume und die vielen Infotafeln waren eine nette Abwechslung.

Weitere Infos zur Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz

Anreise

Aus Richtung Köln, Bonn und Düsseldorf A3 bis Kreuz Hilden AS 28, dann auf der A 46 bis Wuppertal – Elberfeld – Süd AS 31. Durch den Kiesbergtunnel bis Straßenende. Rechts Südstr. – Steinbeck – Cronenberger Str. – Hanhnenberger Str. bis rechts Küllenhahner Str.

Parken

Parkplätze sind an der Straße in der Nähe der Bushaltestelle vorhanden.

Weg und Wegbeschaffenheit

Der Rundweg ist 8,49 Kilometer lang und verläuft die meiste Zeit auf kleinen Pfaden. Die Steigungen sind meist kurz, aber dafür geht es eigentlich ständig hoch und runter. Besonderes Können erfordert die Wanderung auf kleinen Pfaden durch das Burgholz nicht, auf feste Schuhe Affiliated Link solltest du dennoch nicht verzichten.

Du bist neugierig geworden? Dann findest du alles, was du zum nachwandern brauchst bei Komoot.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.