Du hast keine Lust beim Zelten nur von Tütensuppen und anderen Fertiggerichten zu leben? Dann bist du hier genau richtig, denn ich verrate dir hier meine 6 Lieblingsgerichte, die du auf jedem Campingkocher zubereiten kannst.

 

Campingküche Ausrüstung

Ich koche seit vielen Jahren mit dem Esbit Spiritus-Kochset ‚CS2350‘ WN*. Zusätzlich besteht meine Campingküche aus einem Opinel Messer*, Pfeffer, Salz, Brühe und Olivenöl. Alles andere kaufe ich unterwegs, wobei Zwiebeln und Knoblauch eigentlich auf jeder Tour durch meine Radtaschen fliegen. Da ich nur eine Flamme zur Verfügung habe koche ich immer erst die jeweilige Soße, stelle diese dann zur Seite während ich die Beilage koche und lasse anschließend beides in einem Topf noch einmal kurz aufkochen. Das klappt hervorragend und so kann ich eigentlich alles Kochen, was nicht mehr als zwei Töpfe beansprucht.

Schinken Tortellini (2 Personen) auf dem Campingkocher

Zutaten

1 Packung Tortellini (frisch oder getrocknet

200 g gekochter Schinken

1 Becher Schlagsahne

Pfeffer, Salz, Brühe, Olivenöl

Zwiebel

Zubereitung

Zwiebeln würfeln und in Olivenöl kurz anbraten, den gewürfelten Schinken hinzugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Die Schlagsahne hinzugeben, mit Brühe abschmecken und alles kurz aufkochen lassen. Anschließend die Tortellini kochen.

Leckeres Curry auf dem Campingkocher

Leckeres Curry auf dem Campingkocher

Curry mit Gemüse (2 Personen) für Unterwegs

Zutaten

Kokosmilch

Gemüse nach Wunsch

Pfeffer, Salz

Currypaste

Reis

Olivenöl

Zubereitung

Gemüse waschen und in Streifen schneiden, anschließend mit Olivenöl kurz anbraten, mit Kokosmilch ablöschen und mit der Paste abschmecken. Reis nach Anleitung kochen.  Alles kurz aufkochen lassen und anschließend mit dem Reis vermengen.

Spagetti Bolognese (2 Personen)

Zutaten

200 g Hack

100 g Speckwürfel

3-4 Tomaten

Salz, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebel

Tomatenmark

Zwiebel

Zubereitung

Zwiebeln würfeln und gemeinsam mit dem Hack anbraten. Speckwürfel und Knoblauch dazu geben und noch einmal kurz braten. Gegebenenfalls mit etwas Wasser ablöschen. Tomatenmark hinzugeben und nach Geschmack mit Pfeffer, salz und Brühe würzen. Nudeln nach Anleitung kochen.

Campingküche Wraps

Campingküche Wraps

Wraps (2 Personen)

Zutaten

Hartweizenfladen

1 Paprika

1 kleine Dose Mais

1 Chillischote

2 Tomaten

1 Becher Creme fraiche

Zwiebel, Knoblauch

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zwiebeln, Knoblauch und Hack anbraten. Gemüse in Würfel schneiden und dazugeben. Alles kochen, bis das Gemüse bissfest ist, anschließend den Mais hinzugeben.

Den Fladen ausbreiten und mit Creme fraiche bestreichen, Sauce dazugeben und zusammenrollen.

Spagetti mit Gemüse für unterwegs

Zutaten

1 Paprika

1 Möhre

1 kleine Zucchini

Zwiebel Knoblauch

Tomatenmark

200 g Hack (schmeckt auch super ohne)

Zubereitung

Zwiebeln, Knoblauch und Hack anbraten. Gemüse in Würfel schneiden und dazugeben. Alles kochen, bis das Gemüse bissfest ist, anschließend mit Wasser und Tomatenmark auffüllen. Nudeln nach Anleitung kochen.

Bauerneintopf

Bauerneintopf

Bauerneintopf für Unterwegs

Zutaten

Zwiebel

1 Paprika 1 Möhre

2 Kartoffeln

1 Zucchini

1 kleine Dose Mais

4 Tomaten

Brühe

200 g Hack oder Würstchen (geht auch ohne Fleisch)

Zubereitung

Hack und Zwiebeln anbraten. Gemüse würfeln und einfach alle Zutaten in Olivenöl kurz anbraten, mit Wasser ablöschen und köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Mit Wasser nach Bedarf auffüllen und mit Pfeffer, Salz und Brühe abschmecken. Gegebenenfalls ein Fix für Bauerneintopf verwenden.

Einkaufen auf Reisen

Da wir auf dem Fahrrad selbstredend keinen Kühlschrank haben, kaufen wir bereits während unserer Touren ein. Gerade in Südeuropa findest du in den meisten Dörfern einen kleinen Laden oder einen Stand, um Gemüse einzukaufen. Oft haben auch die Campingplätze einen kleinen Laden. In Deutschland haben wir die Erfahrung gemacht, dass es je nach Gegend ratsam ist vorher zu recherchieren, wo es einen Laden gibt. Auf den Dörfern gibt es kaum noch Läden und viele Campingplätze bieten nur einen Brötchenservice an.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.