Rezension: Demokratie und politische Strukturen Deutschlands

rezension Demokratie und demokratische Strukturen

In Chemnitz und Köthen marschieren Rechtsextremisten, Pressevertreter werden attackiert und ein Haftbefehl erscheint im Internet. Im Bundestag sitzt eine rechte Partei und in ganz Europa können die Populisten enormen Zuwachs verzeichnen. Dabei fällt immer wieder auf, dass viele der Tiraden auf die Demokratie und unsere politischen Strukturen einfach auf Unwissenheit beruhen. Umso wichtiger ist es den Schülerinnen und Schülern die Demokratie, demokratische Werte und die Politischen Strukturen in Deutschland zu vermitteln.

Die Fakten zum Heft Demokratie und demokratische Strukturen

Autor: Joachim Schweizer

Buch, 88 Seiten, DIN A4, 5. bis 10. Klasse
ISBN: 978-3-403-07910-1
Best.-Nr.: 07910

Preis: 22,40 €

 

Das Heft

Das vorliegende Heft „Demokratie und demokratische Strukturen Deutschlands“ von Joachim Schweizer versucht kompetenzorientiert und an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler die demokratischen Strukturen Deutschlands zu vermitteln. Dabei wird eine Balance zwischen rein kognitiver Wissensvermittlung und spielerischen Ansätzen mit handlungsorientierten Elementen angestrebt.

 

Aufbau des Heftes 

Das Heft ist so aufgebaut, dass die einzelnen Abschnitte durch didaktisch-methodische Hinweise eingeleitet werden. Insgesamt gliedert sich die Materialsammlung in folgende Bereiche

  • „Kein Kinderspiel“ – Deutschlands steiniger Weg zur Demokratie
  • Das Grundgesetz und die „Spielregeln unserer Demokratie
  • „Mitspielen in der demokratischen Gesellschaft
  • „Stammspieler“ und politische Strukturen der Bundesrepublik

und enthält mehr als 50 Arbeitsblätter samt Lösungen, die sich am Alltag der Schülerinnen und Schülern orientieren, so dass sie immer wieder merken, wie sehr ihr Alltag mit Demokratie und demokratischen Werten verbunden ist.

Mein Fazit zu 

Alles in allem finde ich, dass die Materialsammlung gut gelungen ist. Besonders gut gefällt mir der enge Bezug der Materialien zur Lebenswelt und dem Alltag der Jugendlichen. Auf diese weise gelingt es auch komplexe Zusammenhänge einfach und für alle verständlich zu vermitteln. Das Heft ist für die Klassen 5 bis 10 gedacht, was mir persönlich eine zu große Spannbreite ist. Natürlich hängt es nicht nur von der jeweiligen Schulform, sondern auch Stand der Klasse ab, ich würde es jedoch eher für die Klassen 5 bis 8 empfehlen.

 

Offenlegung: Der Auer Verlag hat mit freundlicher Weise ein Rezensionsexemplar überlassen. Außerdem handelt es sich bei dem obigen Link um einen Affiliated Link, dies bedeutet: Wenn du über diesen Link etwas bestellst, bekomme ich ein paar Cent Provision. Beides hat mich jedoch nicht in meiner Meinung beeinflusst.

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die folgende Prozedur ist lästig, wird aber von der DSVGO vorgeschrieben

*

Pflichtfeld, wenn du kommentieren möchtest.