Wanderweg Wahner Heide: Durch die Heide in die Aggerauen

Wandertipp wWahner Heide

 

Heute ist mal wieder so ein Tag, an dem  mich das Wetter nach draußen treibt , der Schreibtisch und die Aufträge aber ganz laut schreien: „Bleib hier“. In solchen Situationen ist die Wahner Heide mittlerweile für mich zu einem beliebten Wandergebiet geworden. Nicht nur, weil ich mich in die knochigen alten Bäume verliebt habe, sondern auch, weil die Wanderwege in der Wahner Heide überschaubar sind und ich nur wenige Kilometer mit dem Auto fahren muss. Und so entscheide ich mich auch heute für einen Wanderweg durch die Wahner Heide.

 

Wanderweg Wahner Heide: Durch die Heide in die Aggerauen

Für heute habe ich mich für eine Wanderung durch die Heide entschieden, der mich nicht nur durch tolle Heidelandschaft, sondern auch in die Auenlandschaft der Agger entführt. Ich parke auf dem Parkplatz Fliegenberg, einem der zahlreichen Wanderparkplätze in der Wahner Heide und tauche direkt hinter dem Parkplatz in die typische Heidelandschaft ein.

Wahner Heide und Aggerauen Baum

Auf einem recht sandigen Wanderweg geht es Richtung Wald, der mich für die nächsten Kilometer begleitet.

Wahner Heide und Aggerauen Weg

Ich komme an den Kronenweiher, der bereits seit 1914 als Naturdenkmal gilt und dies, obwohl er nicht einmal einen natürlichen Ursprung hat. Man vermutet vielmehr, dass sich in dieser Gegend ein Heidemoor befand, welches mit einem Entwässerungskanal trocken gelegt wurde, um das Torfstechen zu erleichtern. Vermutlich entwickelte sich der Torfstich, nachdem der Entwässerungskanal nicht mehr genutzt wurde zu dem kleinen Gewässer, das man heute sieht.

 

Ich persönlich hätte das Gewässer jedoch eher Kronentümpel genannt, was ich keinesfalls abwertend meine, ich hatte mir nur bei der Bezeichnung Weiher etwas mehr Wasser erwartet.

Im weiteren Verlauf des Weges werden mir die Nachteile des so schönen Sommers eindrücklich bewusst gemacht. Der Borkenkäfer hat zugeschlagen.

Wahner Heide und Aggerauen Abholzung

Was mir sehr gut gefallen hat war, dass ich nicht einfach nur vor abgeholzten Bäumen stand, sondern das auf verschiedenen Schildern darüber aufgeklärt wurde, warum es an den Stellen so aussieht, wie es eben aussieht. Für mich ein Schritt in die richtige Richtung, um Aufklärung zu schaffen.

Wahner Heide und Aggerauen Borkenkäfer jpg

Kurze Zeit nach dem Kronenweiher komme ich an die Straße. Zwar geht es auf einem Trampelpfad neben der Straße her, dennoch gehört dieser Abschnitt bis runter an die Agger nicht gerade zu den Highlights des Wanderweges.

Wahner Heide und Aggerauen Aggerauen

An der Agger angekommen wird der Weg wieder schöner, doch leider höre ich noch einige Zeit die Autobahn. Je weiter ich jedoch an der Agger entlang laufe um so ruhiger wird es und auch die Auen werden immer uriger und urwüchsiger und so tut es mir richtig leid, als mein Weg rechts abzweigt und mich wieder in die Heide und zurück zum Parkplatz führt.

Wahner Heide und Aggerauen Baumstamm

Mein Fazit zum Wanderweg durch die Wahner Heide

Mal ganz abgesehen von meiner Liebe zu knochigen Bäumen und kurzen Anfahrtswegen lässt die Wahner Heide auch mein pazifistisches Herz höher schlagen. Wenn ich sehe, was aus diesem einstmals exzessiv militärisch genutzten Gebiet geworden ist. Die Heide befindet sich nicht nur im Ballungsraum Köln , sondern auch in unmittelbarer Nähe zum Flughafen, klar also, dass es hier absolute Ruhe nur an wenigen Stellen gibt. Störend fand ich auf dieser Tour jedoch die Geräusche der Autobahn, die mich durch die sonst so tollen Aggerauen begleitet haben.

Wahner Heide und Aggerauen Agger

 

Wahner Heide Aggerauen

Entschädigt wurde ich aber durch die wirklich schöne Auenlandschaft und so kann ich die Tour durchaus empfehlen. Solltest du dich mehr für die Wahner Heide, ihren Artenreichtum aber auch ihre Vergangenheit interessieren so empfehle ich dir das Infozentrum Wahner Heide. Hier wird übrigens auch über Arbeitseinsätze in der Heide und Führungen durch die Heide informiert.

 

Weitere Informationen zur Wanderung durch die Wahner Heide

Parken:

Parkplatz: Wanderparkplatz Altenrather Straße ( N50.832252 E:7.173284)

Höhenmeter/Länge

Rauf 80m

Runter 90

Länge 6,3

 

Du möchtest meine Schreiberei unterstützen?

Dann nutze doch bei deiner nächsten Amazonbestellung einfach diesen Link (https://amzn.to/2HXn7oV). Dich kostet die Bestellung keinen Cent mehr und ich bekomme ein paar Cent dafür.Gleiches gilt auch für Globetrotter.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die folgende Prozedur ist lästig, wird aber von der DSVGO vorgeschrieben

*

Pflichtfeld, wenn du kommentieren möchtest.