Zuletzt aktualisiert am 20. Mai 2020 um 9:36

Unser heutiger Wanderausflug in das Bergische Land führt uns an den äußeren Rand des Naturpark Bergisches Land, genau genommen in die Erlebnisregion Sieg und noch genauer genommen nach Dreisel. So viel sei schon jetzt verraten: Es handelt sich um eine Hammertour – hammerschön, teilweise hammersteil und an und ab hammerabenteuerlich. Und, sie hat auf Anhieb meinen derzeitigen Favoriten, die Wanderungen an den Wupperhängen von Platz 1 vertrieben.

Wanderung rund um Dattenfeld

Wir starten unsere Tour auf einem kleinen Parkplatz direkt in Dreisel und halten uns links Richtung Brücke. Nachdem wir die Sieg überquert haben, geht es gleich rechts einen kleinen Pfad den Berg hoch. Wir folgen dem Natursteig Sieg und kommen ordentlich ins Schwitzen, denn hier geht es nicht mal eben den Berg hoch, hier geht es gleich ordentlich den Berg hoch.

Wanderung rund um Dattenfeld 2

Teilweise ist es so steil, dass vorsorglich Seile angebracht wurden, doch in Zeiten von Corona wollen wir diese Hilfe nicht so wirklich in Anspruch nehmen und schaffen es schließlich auch so zur Schutzhütte auf dem Auelsberg. Gefühlt waren wir zwar mindestens in den Alpen unterwegs aber die Infotafel holt uns auf den Boden der Tatsachen zurück: Wir befinden uns gerade mal 227 Meter über dem Meeresspiegel. Wir verdauen die Realität bei einer Pause in der kleinen Schutzhütte und laufen weiter.

Wanderung rund um Dattenfeld 3

Ausblick auf die Sieg

Kurze Zeit später geht der Natursteig Sieg links ab, wir folgen jedoch dem Pfad weiter geradeaus, der immer kleiner wird. Verfehlen kann man den winzigen Pfad dennoch nicht, denn er geht immer am Grad entlang. Irgendwann wird es jedoch schwer mit der Orientierung und wir sind froh, dass wir Komoot haben.

Wanderung rund um Dattenfeld 4

Schmaler Pfad auf dem Weg nach Dattenfeld

Nach einigem gekraxelt, teilweise auf allen Vieren und reichlich Abenteuer sehen wir die Bundesstraße. Noch liegt sie weit unter uns, doch da müssen wir hin. Dank Komoot – nein ich mach hier keine Werbung- finden wir den Abstieg und kommen an die Straße. Parallel zur Straße gelangen wir nach Altwindeck. Wer Ambitionen hat, kann hier noch zur Burgruine Windeck aufsteigen. Wir für unseren teil schenken uns diesen Abstecher und laufen über die Felder nach Dattenfeld.  Vorbei an der Burg Dattenfeld geht es über die Sieg und endlich haben wir wieder losen Boden unter den Wanderschuhen.

Wanderung rund um Dattenfeld 5

Pfad entlang der Sieg

Ein Schild weißt uns darauf hin, dass wir nun einen gefährlichen Wanderweg betreten. Man sollte solche Schilder zwar nicht auf die leichte Schulter nehmen, doch nach allem, was wir heute schon erlebt haben, können wir nur schmunzeln. Gefährlich wird es tatsächlich nicht, zumindest nicht, wenn man trittsicher ist, dafür geht es auf einem wunderschönen Trampelpfad oberhalb der Sieg zurück nach Dreisel. Okay, die letzten Meter geht es dann doch noch über Asphalt, aber wir sind so begeistert von der Tour, dass wir das kaum merken.

Fazit zur Wanderung rund um Dattenfeld

Ich bin begeistert, die Tour war quasi ein alpines Abenteuer direkt vor der Haustür. Nicht nur, dass in der Erlebnisregion Sieg eine herrliche Landschaft auf dich wartet, die Wanderung hat auch wirklich Erlebnischarakter. Besonders gut gefallen haben mir natürlich wieder die kleinen Pfade aber auch die knackige Steigung gleich zu Beginn und die Kraxelei zwischendurch haben für viel Abwechslung gesorgt.

Infos zur Wanderung rund um Dattenfeld

Anreise mit dem PKW

Von Köln oder Olpe A 4 bis AS Reichshof/Bergneustadt (26) nach Waldbröl und weiter B 256 Richtung Windeck. Nach ca. 8 km rechts abbiegen auf L 333 Richtung Schladern, weiter bis Dattenfeld und dann nach Dreisel

Von Bonn über die A 560 bis Hennef – Ost, AS 7. Weiter auf der L 333 bis Dattenfeld und dann nach Dreisel

Von Altenkirchen über die B 256 Richtung Windeck. Hinter Rosbach B 256 verlassen und auf L 333 bis Dattenfeld fahren und dann nach Dreisel

Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr

Ab dem Bahnhof Windeck/Schladern kannst du mit dem Bus Linie 597 nach Dreisel fahren.

 

Weglänge und Wegbeschaffenheit

Der Wanderweg ist 8 km lang und es geht laut Komoot nur 180 Höhenmeter rauf und runter. Also wenn du mich fragst waren es mehr Höhenmeter aber das kann natürlich täuschen.

Der Weg verläuft die meiste Zeit auf kleinen Pfaden für die auf jeden Fall festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich sind. Ob du Stöcke* brauchst, musst du selbst wissen. An einigen Stellen habe ich mich jedenfalls geärgert, weil ich keine mithatte. Durch Dattenfeld geht es selbstredend auf Asphalt und auch am Ende der Wanderung rund um Dattenfeld musst du leider ein paar Meter auf Asphalt laufen. Übrigens ist der Weg nicht durchgängig beschildert. Du kannst dich zwar quasi nicht verlaufen, da es nur den einen Trampelpfad gibt, aber es ist dennoch zeitweise etwas unübersichtlich. Ich empfehle dir daher mit Navigation zu wandern.

 

Du möchtest die Tour gerne nachwandern? Kein Problem, alles, was du brauchst findest du bei Komoot.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.