Lesenswert November

AnjaJoest

Hey,
schön, dass du dich hierhin verirrt hast! Ich bin Anja und Reise für mein Leben gerne. Meistens bin ich mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs. Wenn ich nicht auf Reisen bin, dann verdiene ich mir meine Brötchen mit Unterrichtsbeiträgen im Fachbereich Politik und Sozialkunde. Als promovierte Politologin bin ich nicht nur davon überzeugt, dass Politik uns alle angeht sondern auch, dass Politik Spaß machen kann. Deshalb lege ich in meinen Unterrichtsbeiträgen besonderen Wert auf handlungsorientierten Unterricht. Gerne nehme ich dich ein Stück mit auf meinem Weg durch die Welt und den Unterrichtsalltag.

 

Vorweg

Da habe ich ja gerade noch die Kurve bekommen und die Novemberausgabe von lesenswert erscheint wirklich noch im November. Aus Zeitmangel, ich habe gerade sehr viele Aufträge, gibt es diesen Monat auch nur 4 Empfehlungen. Dafür wird es dieses Mal tiefgründig und hintergründig, na ja und ich muss zugeben, eine Wanderung kommt auch wieder vor.

Mit dabei sind Jens Lüdicke von Overlandtours, Corinne Hilber von mightytraveliers, Ilona von wandernd.wordpress.com und Frauke von we2ontour.

 

Hebron

Der Hass wohnt in Hebron

Zutiefst beeindruckt und das ist jetzt keine Floskel, hat mich der Bericht von Frauke über ihren Besuch in Hebron. Ob man dort als Tourist etwas zu suchen hat oder nicht, darüber kann man streiten. Wenn dabei jedoch so ein eindrucksvoller Bericht, der das dort herrschende Unrecht schildert und mit wirklich wahnsinnigen Fotos unterlegt dabei herauskommt, denke ich steht die Antwort fest. Bevor ich jetzt weiter mit Adjektiven wie beeindruckend und eindrucksvoll um mich werfe, lest einfach selbst, was Frauke und ihre Tochter in Hebron erlebt haben und wie sie über die dortige Situation denken.

Tschernobyl

Tschernoby – Eine Reise in die Vergangenheit

Um ein ganz anderes, aber ebenso tiefgründiges Thema geht es bei Jens von Overlandtours. Mit viel Hintergrundinformationen angereichert berichtet er von einer der merkwürdigsten Reisen, von denen ich je gehört habe, denn Jens war in Tschernobyl. Besonders gut gefallen hat mir an dem Artikel die Mischung aus Hintergrundinformationen, eigenen Emotionen und Reiseberichterstattung. Ich bin mir sicher, ich werde nie nach Tschernobyl reisen, aber ich bin dankbar, dass Jens es getan hat und darüber berichtet.

 

Bevor es bei Ilona zwar nicht so bedrückend, aber auch mit viel Hintergrund weiter geht, möchte ich noch Corinnes Wanderung im Peak district in England vorstellen.

Peak District

Peak District: Wandern in Englands ältestem Nationalpark

In ihrem Artikel beschreibt sie witzig und mit Fotos, die jedes Wandererherz höher schlagen lassen, ihre Tour durch Englands ältesten Nationalpark. Für mich ein lesenswerter Artikel, weil er kurz und knackig Informationen über das Wanderangebot im District mit eigenen Erlebnissen verbindet.

Dieses Bild gehört nicht zu Ilonas Beitrag. es ist ein Placebo, da ich sie noch nicht erreicht habe.
Dieses Bild gehört nicht zu Ilonas Beitrag. es ist ein Placebo, da ich sie noch nicht erreicht habe.
Frauen reisen in den Orient

Mit Ilona geht es dann wieder zurück in den Orient. In insgesamt 8 Artikeln hat sie sich dem Thema: Frauen reisen in den Orient gewidmet. Seit dem 18. Jahrhundert reisen Frauen trotz aller Widrigkeiten in den Orient. Selbst fasziniert von diesem Teil der Welt ist Ilona der Frage nachgegangen, was Frauen am Orient fasziniert und wie sie die Länder und die dortigen Gesellschaften wahrnehmen. Hierzu hat sie nicht nur Bücher gewälzt, sondern auch zahlreiche Interviews mit Orientreisenden geführt. Herausgekommen ist eine interessante Artikelserie, die das oft übliche: „Das musst du unbedingt wissen,“ bei Weitem übersteigt.

Hinterher

Ich habe im Dezember sehr viel zu tun, möchte lesenswert jedoch nicht einschlafen lassen. Deshalb bitte ich dich  für Dezember  um Hilfe. Du hast einen Artikel, in dem du beschreibst

  • warum du so reist, wie du reist.
  • warum du Länder meidest oder eben nicht.
  • über ganz besondere Begegnungen
  • oder ähnliches.

Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn mir schickst (info@dasfliegendeklassenzimmer.org).

Ansonsten wünsche ich allen eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim lesen.

Anja

Du willst noch mehr vorn mir? Dann schau doch mal hier vorbei
The following two tabs change content below.

AnjaJoest

Hey, schön, dass du dich hierhin verirrt hast! Ich bin Anja und Reise für mein Leben gerne. Meistens bin ich mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs. Wenn ich nicht auf Reisen bin, dann verdiene ich mir meine Brötchen mit Unterrichtsbeiträgen im Fachbereich Politik und Sozialkunde. Als promovierte Politologin bin ich nicht nur davon überzeugt, dass Politik uns alle angeht sondern auch, dass Politik Spaß machen kann. Deshalb lege ich in meinen Unterrichtsbeiträgen besonderen Wert auf handlungsorientierten Unterricht. Gerne nehme ich dich ein Stück mit auf meinem Weg durch die Welt und den Unterrichtsalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.