Zuletzt aktualisiert am 29. September 2019 um 15:33

 

Während gerade viele meiner BloggerkollegInnen einen Rückblick auf 2017 veröffentlichen, möchte ich einen Ausblick auf das neue Jahr wagen, sozusagen eine ToDoListe für 2018.

 

Persönliches

Eins ist schon jetzt klar, dass neue Jahr wird auch viel Neues in mein Leben bringen, denn Jana macht Abi und wird, wenn alles gut geht, im Juli für ein Jahr ans Wattenmeer ziehen.

Da Jana mich bisher immer begleitet hat und auch die einzige Person ist, mit der ich es auf Reisen aushalte, werde ich also in Zukunft wieder vermehrt alleine losziehen. Wie das aussehen wird und was ich mir zutraue, wird sich zeigen. Eins steht jedoch fest: Ich werde weiterhin wandern und mit dem Rad unterwegs sein. Na ja und so sehr ich meine super Reisebegleiterin auch vermissen werde, ich bin auch schon wahnsinnig gespannt, wie es sein wird nach so vielen Jahren wieder alleine unterwegs zu sein.

Reisen

Neu wird auch die Art unserer Sommerreise sein, denn ich habe Jana zum Abi einen Roadtrip versprochen und so werde ich schweren Herzens das Fahrrad stehen lassen und dieses Jahr mit dem Auto losziehen.

Neu wird auch die Reisezeit. Sind wir sonst immer an die Sommerferien gebunden gewesen, so sind wir in diesem Jahr an die Abiturtermine gebunden. Dies bedeutet konkret, dass wir bereits Anfang Mai losziehen. Damit fallen alle verlängerten Wochenenden in unseren Urlaub und ich hoffe ich kann meinem Chef noch ein paar freie Tage im Spätsommer aus dem Kreuz leihern, denn für die habe ich mir wiederum etwas Neues vorgenommen. Ich möchte nämlich meine erste Mehrtageswanderung alleine starten und diesmal auch im Zelt übernachten.

Soweit die größeren Pläne, doch auch im Kleinen wird sich wohl einiges ändern. Bisher hatte ich sonntags immer einen festen Termin, der im neuen Jahr wegfällt. Diese freie Zeit möchte ich vermehrt für Wanderungen und Spaziergänge in der näheren Umgebung nutzen.

Berufliches

Außerdem möchte ich endlich mein eigenes Format für Unterrichtsmaterialien starten. Ein Logo und eine Vertriebsmöglichkeit gibt es bereits, leider fehlte mir bisher die Zeit.

Und last but not least schweben mir noch ein paar Städtetrips vor.

Ich bin gespannt, was sich im neuen Jahr alles verwirklichen lässt.

Anfangen werde ich aber mit der Umgestaltung meines Wohnzimmers.

Blog

Ach ja, jetzt hätte ich es fast vergessen: Mit diesem Text erscheint bereits der zweite Post mit dem Titel „Einfach gebloggt“. Diese Kategorie möchte ich gerne beibehalten und mehr oder weniger regelmäßig einfach mal meine Gedanken vom Stapel lassen.

 

Und was hast du 2018 so alles vor? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.