Wanderung durch den Birgeler Urwald

Birgeler Urwald

Der Premiumwanderweg Birgeler Urwald (Nr. 5) ist einer von neun Premiumwanderwegen am Niederrhein. Er führt durch das Naturschutzgebiet Schaagbachtal, welches durch seine Artenvielfalt bekannt ist. Hier brüten nicht nur Schwarzspechte und Eisvögel, sondern es gibt auch bedrohte Libellenarten, Kreuzkröten, Wiesenpieper und Unmengen Königsfarn. Allerdings muss ich zugeben, dass ich abgesehen von einem Specht von all dem Anfang März nichts gesehen habe.

Birgeler Urwald 1

Der Wanderweg Birgeler Urwald

Ich starte meine Tour am NABU Haus Wildenrath. Der Hof wurde bereits im 12. Jahrhundert erwähnt, die heutige Hofanlage stammt aus der Zeit um 1700. Der Hof wurde bis 1960 als Bauernhof genutzt und 1964 von der Gemeinde Wildenrath gekauft. 1970 entstand hier das erste Umweltbildungszentrum in Deutschland und seit 2003 betreibt der NABU hier eine Naturschutzstation. Schon die Lage des Hofes ist einmalig, doch nach einigen Metern Weg gerate ich geradezu in Verzückung, denn ich befinde mich auf einem kleinen Weg und es geht über Stege und Pfade durch den Wald.

Birgeler Urwald 3

Erst nach ca. einem Drittel des Weges werden die Wege breiter und nehmen teilweise die Form von Alleen an.

Birgeler Urwald 3

Nun geht es an einem Campingplatz vorbei und über den Bahndamm der ehemaligen Bahnstrecke Jülich – Mönchengladbach. Ich gebe zu, dieser Teil des Weges hat mich wirklich geschlaucht, denn durch die fehlende Abwechslung hatte ich genügend Zeit, über meine Blase am Fuß nachzudenken und still vor mich hinzuleiden.

Birgeler Urwald 7

Ein Glück geht es nach dem Bahndamm nur noch ein kurzes Stück auf der Straße und an einem Feld vorbei, bis man wieder im Wald ist und der Weg auch wieder über tolle kleine Pfade verläuft. Nun geht es rauf und runter und wer die Augen offen hält, entdeckt hier und da Relikte des ehemaligen Westwalls.

Birgeler Urwald 8

Der Westwall gehörte zu den umfangreichsten Bauvorhaben des 3. Reiches. Das Bauwerk bestand aus über 18.000 Bunkern, Stollen, Panzersperren, Gräbern und verlief insgesamt 630 km von der niederländischen Grenze bis an die Schweizer Grenze. Anschließend streifte ich den Ort Birgelen und komme über einen Kreuzweg zum Birgelener Pützchen, einer Marienwallfahrtskapelle. Im 7. Jahrhundert soll hier der heilige Lambertus getauft haben. Der Legende nach ließ hier ein Ritter nach einem Jagdunfall ein Marienbild anbringen. Dem Wasser des Pützchens wird eine heilende Wirkung nachgesagt, es soll durch seinen Siliziumdioxid-Gehalt besonders Augenleiden lindern. Da mich gerade eher meine Füße plagen, lasse ich das Birgelener Pützchen rechts liegen und laufe weiter Richtung Jugendzeltplatz.

Birgeler Urwald 9

Anschließend muss ich noch einmal kurz über Straße laufen, bevor ich für die letzten Kilometer zum Parkplatz noch einmal in den Birgeler Wald eintauche.

Fazit zum Wanderweg Birgeler Urwald

Obwohl es im Birgeler Urwald in ein, zwei Monaten sicher noch viel mehr wie in einem Urwald aussieht, hat mich die Wanderung auch jetzt Anfang März begeistert. Der Wald macht einen richtig urigen Eindruck und die kleinen Wege und Pfade vermitteln einem fast das Gefühl, auf einer Expedition fern ab der Zivilisation zu sein. Der Weg ist übrigens sehr gut ausgeschildert und völlig ohne Karte oder GPS begehbar.

Weitere Infos zum Wanderweg Birgeler Urwald

Anreise

Mit ÖPNV

Vom Aachener Hauptbahnhof (ebenso von Aachen Schanz oder Aachen West) mit der Regionalbahn (RB33) bis Heinsberg und dort einfach den Bus (Linie 413) nach Wildenrath nehmen.

Mit dem Auto

A 52 bis Ausfahrt 3 – Niederkrüchten, weiter auf der B 221 nach Wildenrath.

Parken: Naturparkweg 1, 41844 Wegberg

 

Der Weg

Länge: 14 Kilometer

Höhenmeter: Aufstieg: 186 m, Abstieg 189 m

Wegbeschaffenheit: Überwiegend kleine Pfade und Waldwege

Sonstiges

Näher Informationen zum Haus Wilderath gibt es hier und die GPS Daten zur Tour hier.

 

Kennst du die Wanderwege in der WasserWanderWelt? Ich freue mich über deine Anregungen und Kommentare.

 

 

 

 

 

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die folgende Prozedur ist lästig, wird aber von der DSVGO vorgeschrieben

*

Pflichtfeld, wenn du kommentieren möchtest.