UM: Empfehlung: Terrorismus

 

Kaum ein Tag in der Woche vergeht, ohne, dass es Nachrichten von terroristischen Anschlägen gibt. Aber was ist Terrorismus eigentlich, was verbirgt sich hinter diesem Begriff und wie kann man dem Terrorismus begegnen? Diesen und ähnlichen Fragen gehen Ihre Schülerinnen und Schüler in der vorliegenden Unterrichtseinheit von Rudolf Meyer nach.

Auf 60 Seiten konzipiert für die 9. und 10 Klasse am Gymnasium, versucht der Autor einen Bogen von 1968 bis heute zu schlagen.

Die Unterrichtseinheit startet mit einer Annäherung an den Begriff Terrorismus samt seiner Differenzierungen, die von der Französischen Revolution bis heute stattgefunden haben. Einer Zeit im Übrigen, in der der Terrorismus eher regional ausgerichtet war.

Im weiteren Verlauf verfolgt der Autor thematisch die Entwicklungslinien nach 1968. Hierbei streift er neben dem Linksextremismus Themen wie Internationalisierung und Islamisierung des Terrorismus, staatlich geförderten Terrorismus und die besondere Form des Selbstmordterrorismus.

Ein Exkurs über die Universalität der Menschenrechte leitet den letzten Teil der Unterrichtseinheit ein, in dem Themen wie Terrorismus und Menschenrechte und die internationale Terrorismusbekämpfung samt ihrer Folgen für die individuellen Freiheitsrechte behandelt werden.

Besonders erwähnenswert finde ich, dass es zu jedem Kapitel didaktisch-methodische Hinweise gibt. Insgesamt finde ich, dass R. Meyer hier eine gelungene und empfehlenswerte Unterrichtseinheit vorgelegt hat, die die Lehrkräfte dank der vielen Hinweise mit dem schwierigen Thema nicht im Regen stehen lässt. Gleichzeitig erhalten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Informationen, um sich ein eigenes Bild zu machen und deutlich Position beziehen zu können.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die folgende Prozedur ist lästig, wird aber von der DSVGO vorgeschrieben

*

Pflichtfeld, wenn du kommentieren möchtest.