Zuletzt aktualisiert am 29. September 2019 um 16:36

IMG_0803

Du bist Selbstversorger 

und mit dem Rad oder dem Rucksack unterwegs? Du hast nicht mehr als einen kleinen Kocher und maximal zwei Kochtöpfe zur Verfügung und lebst nicht drei Wochen von Tütensuppen? Dann interessiert mich dein LIEBLINGSURLAUBSREZEPT und ein paar Sätze, warum du lieber selber kochst, statt essen zu gehen.

So kannst du teilnehmen:

Schick mir einfach eine Mail an klassenzimmer@netcologne.de, Stichwort: Kochtopf, den Link zu deinem Blog oder deiner Facebookseite und wenn möglich ein Foto. Einsendeschluss ist der 1. September.
Was du davon hast?
Im Laufe des Septembers fasse ich die eingegangenen Texte zusammen und verlinke dich natürlich.

Selbstversorgerin aus Leidenschaft

Ich versorge mich nicht etwas selbst, weil ich der landesüblichen Küche entgehen will, ganz im Gegenteil, es stellt für mich eine echte Herausforderung dar, nicht an jedem Straßenstand etwas zu probieren. Ich kann aber einfach nicht widerstehen, wenn ich auf den Märkten das ganze tolle Gemüse sehe. Das hat sogar schon so weit geführt, dass ich mir im Waschbecken eines Hotels einen Salat gemacht habe.
Bevorzugt koche ich auf Reisen also alles Mögliche mit Gemüse. Da es aber durchaus auch vorkommen kann, dass man gerade nicht an Gemüse kommt, möchte ich hier meinen Ausweichklassiker vorstellen.

Tortellini in Schinken Sahne Soße

Zutaten:
Tortellini
Zwiebeln
Gekochter Schinken
Pfeffer, Salz, Brühe
Sahne (zur Not geht auch Milch oder ein Mix aus Frischkäse und Milch
Zubereitung:
Klar die Tortellini müssen gekocht werden. Sollten zwei Töpfe vorhanden sein, stelle ich die Tortellini einfach an die Seite und schmore in dem anderen Topf die Zwiebeln und den Schinken an. Anschließend kommt ein guter Schuss sahne dazu und ich würze das Ganze mit Pfeffer, Salz und Brühepulver, bevor ich die Tortellini in der Soße noch einmal kurz warm mache.

Ich freue mich auf eure Rezepte und Texte

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.