Zuletzt aktualisiert am 29. September 2019 um 14:12

 

Gestern habe ich zufällig eine alte Schulfreundin getroffen und wir haben spontan das nächste Cafe aufgesucht. Nachdem wir alte Erinnerungen durchgekaut hatten, stellte sich heraus, dass wir beide vor kurzem in Hamburg* waren. Es war also ein Thema gefunden, doch je mehr sie erzählte desto mehr fragte ich mich, ob wir tatsächlich beide in derselben Stadt waren. Sie erzählte begeistert von der Elbphilamonie, dem Rathaus und von St. Pauli. Ich hingegen von meinem Spaziergang durch das Schanzen und Grindelviertel und von der Speicherstadt. Eine Hafenrundfahrt hatten wir hingegen beide gemacht. Ich, sicher nicht so ausführlich aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln und sie für viel Geld von einem Tourismusanbieter.

Im Laufe des Gesprächs ist mir mal wieder klar geworden, dass die Eindrücke, die man von einem Ort, einer Stadt mitnimmt ganz wesentlich auch von dem Reiseführer abhängen, den man zu rate zieht. Na ja und ob man da den Kunstreiseführer wählt oder eher etwas Alternatives hängt letztendlich immer von den eigenen Interessen ab.

Wer Hamburg abseits von ausgetretenen Tourismuspfaden entdecken möchte und auch einen Blick auf die angesagten Sehenswürdigkeiten werfen will, dem empfehle ich den Reiseführer* Hamburg aus dem Michael Müller Verlag. Aber Vorsicht, hier kann man sich nicht einfach in einen Hop on Hopp off Bus setzen, hier sind feste Schuhe und Eigeninitiative gefragt.

 

Die harten Fakten

Matthias Kröner

Michael Müller Verlag,

288 Seiten + herausnehmbare Karte (1:16.000), farbig, 140 Fotos
ISBN 978-3-95654-628-0

18,40 EUR (A)
26,90 CHF

Buch: 4. Auflage 2019 17,90 EUR (D)
E-Book: 4. Auflage 2019 14,99 EUR

 

Aufbau des Reiseführers

Nach einem kurzen Überblick über Hamburg indem man mehr über die Stadt und die einzelnen Viertel, über Sightseeing Klassiker und Alternativen aber auch zu den Themen Essen gehen, Ausgehen und Shopping erfährt geht es auf tour durch die einzelnen Stadtteile.

Genau genommen werden im Reiseführer zehn unterschiedliche Touren durch die verschiedensten Gegenden von Hamburg vorgeschlagen. Hier findet man den Hafen genauso wieder wie das Schanzenviertel. Es gibt eine Tour durch das Grindelviertel und durch die Neustadt. Aber auch St. Pauli, die Altstadt, St Georg und die Außenalster, Ottensen und Altona- Altstadt haben ein eigenes Kapitel, ebenso wie das Elbufer, Havestehude und Eppendorf. Und wer dann immer noch nicht genug gelaufen ist, der findet im Anhang noch Ausflüge zum Tierpark Hagenbeck, dem Ohlsdorfer Friedhof, zur Schiffsbegrüßungsstelle Willkomm Höft ins Erlebnismuseum BallinStadt und ins Konzentrationslager Neuengamme.

Kurz vor Schluss gibt es dann noch einmal allgemeine Informationen zu Hamburg. Hier erfährst du mehr über die Stadtgeschichte und das kulturelle leben. Es gibt Tipps für einen Hamburgbesuch mit Kindern und für Sparfüchse, zu Übernachtungen und Nachtleben und den öffentlichen Nahverkehr. Eben alles, was du wissen musst, um ein paar tolle Tage in Hamburg zu verbringen.

Aufbau der einzelnen Touren

Du hast dich für einen Stadtteil oder eine Tour entschieden, dann findest du in dem jeweiligen Kapitel zunächst allgemeine Informationen zu dem jeweiligen Viertel, gefolgt von einem Stadtplan in dem die nachfolgend beschriebene Tour eingezeichnet ist. Alles Weitere gleicht fast einem Wanderführer. Die Tour wird genau beschrieben samt allem, was du unterwegs entdecken kannst – verlaufen fast unmöglich. Zum Schluss jeder Tour findest du noch Tipps zu netten Cafés, Restaurants und den ein oder anderen Tipp zum Shoppen.

 

Mein Fazit zum Stadtführer Hamburg

Mir gefällt das Konzept der Städteführer aus dem Michael Müller Verlag total gut. Da ich nicht auf gängiges Sightseeing stehe und immer versuche die Stadt und das leben in ihr kennenzulernen musste ich oft ausgeklügelte Touren planen – diese Arbeit nimmt mir Michael Müller mit seinen Städteführern nun ab. Und dabei sind Erlebnis und abgelaufene Füße garantiert. Spaß beiseite, ich war ein Wochenende in Hamburg und habe an jedem Tag zwei vorgeschlagene Touren gemacht. Klar war ich abends ko, doch ich habe Hamburg mit dem Gefühl verlassen, es tatsächlich ein stückweit kennengelernt zu haben.

 

Was interessiert dich bei einem Städtetrip am meisten, welche Reiseführer nutzt du oder verlässt du dich ganz auf Blogbeiträge? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Offenlegung: Der Reiseführer wurde mir vom Michael Müller Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Bewertung jedoch nicht beeinflusst. Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliated Links. Wenn du über diesen Link bestellst bekomme ich ein paar Cent und dich kostet es keinen Cent mehr.

 

 

 

Du möchtest meine Schreiberei unterstützen?

Dann nutze doch bei deiner nächsten Amazonbestellung einfach diesen Link (https://amzn.to/2HXn7oV). Dich kostet die Bestellung keinen Cent mehr und ich bekomme ein paar Cent dafür.Gleiches gilt auch für Globetrotter.

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.