Zuletzt aktualisiert am 29. September 2019 um 16:59

10361_webcover

Druckfrisch erschienen möchte ich euch meine neue Unterrichtseinheit vorstellen. Anders als vom Verlag angegeben würde ich sie nicht von der 7. bis zur 10. Klasse empfehlen, sonder eher von der 6. bis zur 9. Aber das hängt natürlich auch immer von der Schulform und dem Niveau der Klasse ab. Wichtig finde ich noch, dass das Heft nicht von der ersten bis zur letzten Seite durchgearbeitet werden muss.Im Grunde kann jedes Arbeitsblatt für sich verwendet werden und eignet sich daher auch für die ein oder andere Vertretungsstunde.

Schlagzeilen von Kinderarmut, Altersarmut oder auch davon, dass jeder Sechste in Deutschland von Armut bedroht ist, tauchen immer wieder in den Medien auf. Längst ist Armut nicht mehr auf die sogenannte Dritte Welt beschränkt sondern hat die Industrienationen erreicht.

Doch was bedeutet es eigentlich arm oder reich zu sein? Welche Maßnahmen gegen Armut gibt es? Wie kommt Arbeitslosigkeit zustande und was kann man dagegen tun?

Diesen und ähnlichen Fragen gehen Ihre Schüler in dem vorliegenden Heft nach. Dieses Heft soll Ihnen als Fachlehrer, aber auch als Vertretungskraft helfen, das Thema interessant und an der Lebenswelt der Jugendlichen orientiert zu gestalten. Es stellt eine methodisch abwechslungsreiche und schülermotivierende Material- und Aufgabensammlung bereit, die in die Problematik einführt und die wesentlichen Punkte zum Thema vermittelt. Durch handlungsorientierte und schülernahe Aufgaben wird das erlernte Wissen vertieft.

Ich habe versucht alle Aufgaben so zu formulieren, dass sich niemand persönlich angesprochen fühlt. Dennoch möchte ich Sie bitten stets zu bedenken, dass es sich bei dem Thema Armut um ein sehr sensibles Thema handelt und die jeweilige Situation in Ihrer Klasse bei der Auswahl der Aufgaben zu berücksichtigen.

Neben den Arbeitsmaterialien enthält das Heft Lösungen zu allen Aufgaben, außerdem eine Lernzielkontrolle und Hinweise, die Ihnen den Unterrichtseinsatz des Materials erleichtern sollen. Die Arbeitsblätter umfassen eine breite Vielfalt an Methoden, Arbeitstechniken und Sozialformen. Sie reichen vom Lückentext über Schreibaufgaben, Rollenspiele und Gruppenarbeit bis hin zur eigenständigen Recherche.

Bei der Erarbeitung der Aufgaben trainieren die Schüler auch das Erstellen von Schaubildern und Mindmaps. Sie schulen ihre Sozialkompetenz und den Umgang miteinander, indem sie Aufgaben gemeinsam lösen, und sie üben sich gleichzeitig im freien Vortrag und in der Argumentation.

Ziel des Heftes ist es, dass die Lernenden mit Freude und Interesse an dem Thema arbeiten, in ihrer Eigenständigkeit und politischen Kompetenz gefördert werden und sich zu kritischen und reflektierten Bürgern entwickeln.

Ich wünsche Ihnen einen interessanten Unterricht und motivierte Schüler.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.