Auf der Suche nach einer Wanderung, die uns über kleine Pfade führt, hat es uns schon wieder Richtung Wuppertal gezogen. Inspiriert von Mr. Pfade auf outdooractive haben wir uns auf den Weg zum Scharpenacken, einem ehemaligen Truppenübungsplatz gemacht.

Kennst du die Wahner Heide? Wenn ja, dann stell dir einfach die Wahner Heide in kleiner und noch ein ganzes Stück uriger vor. Dann weißt du etwa, was dich auf der Tour: Auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken erwartet. Wenn du die Wahner Heide nicht kennst, dann lass dich einfach überraschen.

Unsere Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken

Wir starten die Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken in der Wüste, genauer gesagt in der Konradswüste, wo wir unser Auto parken, und gelangen auf einem kleinen Wiesenweg, mit tollen Aussichten, in das Naturschutzgebiet Scharpenacken. Nach wenigen Metern auf besagtem Weg kommen wir auf einen etwas breiteren Weg, dem wir nach rechts folgen, da wir uns den Schlenker zur Informationstafel sparen wollen.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken 2

Wiesenweg mit Aussicht

Nach nur wenigen Metern verlassen wir den Weg wieder nach links und wandern in Richtung Wald. Direkt nach den ersten Bäumen halten wir uns rechts und folgen einem kleinen Pfad. Hier ist zwar nicht immer gleich ersichtlich, wo es lang geht und das Laub erschwert die Orientierung zusätzlich aber, wenn du dich am Waldrand orientierst, kann eigentlich nichts schiefgehen. Nach ca. 2 Kilometern, auf einem wirklich tollen Pfad, verlassen wir den Wald und laufen etwa 500 bis 600 Meter, bis sich der Weg gabelt.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken 3

Kleiner Pfad direkt am Bachlauf

Hier wählen wir den mittleren der drei Wege und steigen langsam zum Bach hinunter und sind total begeistert von dem kleinen Pfad direkt am Bachlauf. Insgesamt machen wir vier Hüpfer über den Bach und nach dem letzten führt uns der Pfad rechts den Berg hoch.

Als wir in den Wald kommen, halten wir uns rechts und bei der nächsten Möglichkeit links und kommen so auf den Scharpenacker Weg. Wir folgen dem Weg nach rechts und biegen hinter der Informationstafel links auf einem parallel verlaufenden Pfad. Nach ca. 700 Metern biegen wir erneut links ab und folgen dem Pfad bis wir in das Murmelbachtal kommen.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken 4

Ein Glück haben wir gute Wanderschuhe

Nun geht es nach links und immer am Murmelbach entlang bis nach Marpe. In der kleinen Ortschaft halten wir uns links und laufen am Waldrand entlang bis es links ab geht. Den Berg hoch gelangen wir schließlich an den Ortsrand von Scharpenacken. Im Wald aber immer an den Ausläufern des Ortes entlang gelangen wir erst an einen breiten Weg und schließlich an einen kleinen Teich. Wir folgen dem Waldweg bis zur nächsten Bank, wo wir nicht nur eine kleine Pause einlegen, sondern auch links auf einen kleinen und manchmal wirklich schwer zu erkennen Pfad abbiegen. Ab hier wird es richtig spannend und genau nach unserem Geschmack. Den kleinen Pfad können wir eigentlich nur erahnen und so laufen wir mehr oder weniger auf gut Glück und immer der Nase nach bis wir an eine von Mountainbikern genutzte Abfahrt kommen.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken 5

Und wo geht es jetzt bitteschön weiter?

Wir nutzen die Abfahrt, um den Berg hochzukommen. Wo es hochgeht, da geht es bekanntlich auch wieder runter und so kommen wir nach einem erneuten Abstieg an den Schmalenhofer Bach. Auch hier ist der Weg mehr oder weniger nur zu erahnen und erfordert den ein oder anderen Blick auf das Handy aber es ist absolut traumhaft. Viel Zeit zum Träumen bleibt uns aber nicht, denn schon bald ist wieder Spurensuche angesagt. Teilt sich der Pfad hier wirklich oder sehen wir schon Gespenster? Da wir uns nicht ganz sicher sind, ob uns die Spuren links und rechts dorthin bringen, wo wir hinwollen, wählen wir sozusagen den Mittelweg und kommen tatsächlich wieder auf einen etwas breiteren Weg.

Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken 6

Pfad im Wald

Wir queren noch zweimal die Bahngleise und wandern auf einem schönen Weg am Hang entlang zurück zum Auto. Dass wir die Wildnis wieder verlassen haben, merken wir an dem Autobahnlärm, der uns bis kurz vor dem Parkplatz begleitet.

Fazit zur Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken

Ich bin absolut begeistert von der Tour und kann sie nur empfehlen. Sie ist sowohl von der Wegführung als auch landschaftlich abwechslungsreich und alleine schon, weil du dich ständig orientieren musst, kommt keine Langeweile auf. Wenn du also auf kleine, urige Wege stehst, dann solltest du die Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken unbedingt einplanen. Der Scharpenacken ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Menschen aus Wuppertal. Auf den Pfaden bist du eigentlich alleine, auf den Wegen, die du kreuzt, kann das aber schon mal anders aussehen. Das soll dich nicht abschrecken, wir waren auch an einem Sonntag dort. Wenn möglich empfehle ich dir allerdings die Tour an einem Wochentag zu wandern.

Weitere Infos zur Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken

Anfahrt

Von Köln

A1 bis Linde in Wuppertal nehmen, auf A1 Ausfahrt 94-W.-Ronsdorf nehmen; auf Linde fahren; weiter auf Jägerhaus; weiter auf Werbsiepen; weiter auf Blombacher Bach; geradeaus auf Lenneper Str.; links abbiegen auf Hammesberger Weg; links abbiegen auf Wüsterfelder Weg; geradeaus auf Wüsterfeld; rechts abbiegen auf Konradswüste.

Parken

Im Gebiet rund um die Konradswüste gibt es eigentlich immer ein Plätzchen für dein Auto. Gegebenenfalls musst du die umliegenden Straßen absuchen.

Weg und Wegbeschaffenheit

Die Wanderung ist 10 Kilometer lang und du musst in jede Richtung 250 Höhenmeter überwinden. Die An- und Abstiege sind unterschiedlich steil aber in der Regel nicht sehr lang und mit einer guten Grundkondition problemlos zu meistern. Wenn du auf den kleinen Pfaden nicht nur durch die Gegend stolpern möchtest, solltest du in jedem Fall festes Schuhwerk Affiliated Link tragen und auch über etwas Trittsicherheit verfügen.

Wenn du die Wanderung auf kleinen Pfaden durch den Scharpenacken nachwandern möchtest, dann findest du alle notwendigen Streckeninformationen bei outdooractiv.

Achte auf die Natur
Der Wald steckt voller Überraschungen, beheimatet eine große Artenvielfalt und ermöglicht vielfältige Naturerlebnisse. Damit das so bleibt, müssen wir uns alle an gewisse Regeln halten. Wenn du in die Natur gehst, dann …

• nimm bitte deinen Müll wieder mit, und zwar allen, auch den organischen Müll.

• sei bitte leise und scheuche keine Tiere auf.

• halte dich an die Beschilderung und verlasse die Wanderwege nicht. Dies gilt insbesondere auf kleinen Pfaden.

• knicke keine Äste ab und pflücke keine Gräser und Blumen.

• zelte nicht wild.

• parke bitte nur auf den ausgewiesenen Plätzen

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.